Was ist die DCC++ Zentrale?

Dieser Beitrag ist Teil 3 von 3 der Serie DCC / DCC++

Die DCC++ Zentrale stellt eine vollwertige DCC-Zentrale, programmiert in C++ von Gregg E. Bermann mithilfe der Arduino IDE v. 1.6.6 oder höher, unter Verwendung eines Arduino UNO oder Arduino Mega mit einem Arduino motor shield (oder auch anderen) dar.

Die neueste Version der DCC++ Zentrale unterstütz:

  • 2-byte und 4-byte Lokadressierung
  • simultane Steuerung mehrerer Lokomotiven
  • 128 Geschwindigkeitsstufen
  • Steuerbefehle F0 – F28
  • Zubehörfunktionen aktivieren/deaktivieren unter Verwendung von 512 Adressen wobei jeder über 4 Unteradressen verfügt, also von 0  – 2048
    • beinhaltet zusätzliche Funktionen um angeschlossene Weichen und ihren Schaltzustand zu speichern und anzuzeigen.
  • Programmierung auf dem Hauptgleis
    • CVs schreiben
    • Spezifische Konfigurationsbits setzen/löschen
  • Programmierung auf dem Programmiergleis
    • CVs schreiben
    • CVs lesen
    • Spezifische Konfigurationsbits setzen/löschen

DCC++ beinhaltet erweiterte Funktionen wie dedizierte Logik zur Weichensteuerung, die Möglichkeit eigene Digitalein- bzw. Digitalausgänge zu erstellen und zu steuern, sogar analoge Eingänge – ideal um Sensoren, Belegtmelder und Schaltzustände auszulesen aber auch um Servos, LEDs usw. zu steuern.

Die DCC++ Zentrale wird mittels einfacher Textbefehle gesteuert, die entweder über die serielle Schnittstelle, Bluetooth oder das Netzwerk des Arduino empfangen werden. Benutzer können diese Befehle direkt im seriellen Monitor der Arduino IDE eingeben, oder mittels eines beliebigen Eingabegeräts oder Computerprogramms übermitteln.

DCC++ Steuerung, welcher unter derselben Open-Source Lizenz verfügbar ist, ist ein Java Programm das die Processing library und Processing IDE verwendet, die eine grafische Bedienoberfläche bietet um Modellbahnen über die DCC++ Zentrale zu steuern.

Mit Ausnahme einer 15V DC Stromquelle, die in jedem Elektrogeschäft erworben werden kann, wird keine weitere Hardware benötigt. Für Spur-N sollte es ein 12V – 15V DC Netzgerät, für H0 oder größer ein 15V – 18V Netzgerät sein.

Weder die DCC++ Zentrale noch die DCC++ Steuerung verwenden proprietäre oder kommerzielle Hardware, Software, Schnittstellen, Spezifikationen oder Methoden um Modellbahnen nach NRMA-Standard steuern zu können. Beide Programme wurden von Gregg E. Bermann entwickelt und stellen keine Abwandlung existierender kommerzieller, freier oder open-source Modellbahnsteuerungssoftware dar.

Wie auch immer, DCC++ Zentrale und DCC++ Steuerung hängen in großem Maße von den Bibliotheken ab, die durch Arduino IDE und Processing IDE bereitgestellt werden.

Im Forum TrainBoard gibt es einen aktiven Thread der sich mit den Neuerungen bezüglich DCC++ befasst. Hier ist der richtige Ort um Fragen zu stellen und meistens umgehend Antworten von der wachsenden DCC++ Gemeinde zu erhalten.

Series Navigation<< Was ist nun DCC Plus Plus (DCC++)?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.